In Frankreich langsam fahren! Auf mehreren Fernverkehrsstraßen dürfen an den Wochenenden der Monate August und September Personenwagen höchstens 90, Reiseomnibusse höchstens 85 Kilometer in der Stunde fahren. Die betreffenden Straßen tragen die Nummern: 2, 4, 6, 7, 10, 13, 14, 17, 20, 34, 78, 113 und 433.

Sirmione am Südufer des Gardasees, einer der schönsten Kur- und Badeorte Italiens, steht jetzt auch auf dem Touropa-Programm. Ein vierzehntägiger Aufenthalt in dieser Stadt, deren Schwefelquellen schon im Altertum gerühmt wurden, kostet mit Fahrt, Unterkunft und voller Verpflegung ab Hamburg 414, ab Dortmund 407 Mark.

85 Kilometer neue Wanderwege hat der Schwarzwald-Verein gebaut, 120 Kilometer neu markiert. In Kürze soll auch mit dem Bau des Wandererheims am Hochkopf bei Todtmoos – es soll sechzig Betten und sechzig Schlafstellen enthalten – begonnen werden. Der Verein streitet wacker weiter gegen eine Ausdehnung des Motorverkehrs.

Das kleine Moor- und Solbad Hopfenberg (über Petershagen an der Weser) hat seine Pforten wieder für Kurgäste aufgetan. Behandelt werden vor allem chronischen Rheumaleiden und Frauenkrankheiten.

Sommerskivergnügen in der Oberpfalz. Auf dem "Monte Kaolin", einen durch Ablagerungen der Kaolinwerke bei Hirschau entstandenen Berg, fahren "Liftkähne", und "fast wie auf Schnee" gleiten die Sommerskiläufer den 90 Meter hohen künstlichen Berg hinab. Unten angekommen, können sie gleich baden. Ein Schwimmbad mit Café und Campingplatz wurde in diesen Tagen eingeweiht.

Die neue Kehler Stadthalle ist nicht nur für Tagungen, Kongresse und Ausstellungen gedacht. In einem angebauten Bühnenhaus wird Theater gespielt, und man hofft auch auf Besucher aus Straßburg und anderen Städten des Elsaß, wo nur Stücke in französischer Sprache gespielt werden. Die Stadthalle hat Platz für 1000 Menschen.