Was den Rundfunkanstalten zum 20. Juli eingefallen ist, sollte man nicht für möglich halten. Nur der Norddeutsche Rundfunk brachte um 20.45 Uhr eine Sendung: „Der 20. Juli“, in München sprach um 20 Uhr Walter v.Cube 15 Minuten zum Thema des Tages, und Rias hatte um 19.30 Uhr eine Gedenksendung von 90 Minuten.

Was aber taten die anderen? Die beiden UKW-Sender des NDR nichts. Bremen brachte ein Lustspiel und eine musikalische Urlaubsreise. Stuttgart gar sinnig einen Schlager-Cocktail: „Erinnern Sie sich noch?“ Saarbrücken sendete heitere Musik, Frankfurt ein Hörspiel und Unterhaltungsmusik.

Ich finde das beschämend, wo man doch sonst die Gedenkkalender so eifrig studiert und berücksichtigt.

Friedrich Karl, Hannover