Die Dampfer auf der Oberweser fahren trotz des niedrigen Wasserstandes nach wie vor regelmäßig. Sie verkehren bis zum 13. September täglich zwischen Hannoversch-Münden und Hameln. Abfahrt in Münden: 8.35 Uhr, Ankunft in Hameln: 19.25 Uhr. Flußaufwärts fährt täglich ein Schiff von Hameln (Abfahrt 8.55 Uhr) nach Höxter (Ankunft 17.35 Uhr) und Von Höxter (Abfahrt 8.55 Uhr) nach Hannoversch-Münden (Ankunft 19.25). Daneben fahren Dampfer von und nach Orten zwischen Münden und Hameln. Zu verbilligten Sonderpreisen werden auch Kaffeefahrten auf der Weser angeboten.

Gut Schönberg im Jagsttal – nahe der "Burgenstraße" gelegen – ist kürzlich für Gäste eingerichtet worden, die inmitten von Wäldern und Wiesen einen ruhigen Urlaub verbringen möchten. Sie finden hier auch Gelegenheit zum Reiten; für Anfänger werden Reitkurse abgehalten. Daneben gibt es Möglichkeiten zu schwimmen und zu fischen.

Burg Lichtenberg im Bottwartal: In der 700 Jahre alten Burg nördlich von Stuttgart, den Baronen von und zu Weiler gehörend, ist in stilvoll eingerichteten Räumen ein Restaurationsbetrieb eröffnet worden. Vom frühgotischen Palas und vom Bergfried – die Burg steht unter Denkmalschutz – genießt man einen weiten Rundblicküber die württembergischen Weinanbaugebiete.

Badenweiler: Segelflüge werden den Gästen des anmutigen Parks sonntags geboten. Der Startplatz befindet sich auf dem Müllheimer Segelfluggelände. Auskunft erteilt Hersperger, Müllheim, Telephon 2447.

Im Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel werden mittwochs sowie Sonn- und Feiertags jeweils von 15.30 Uhr an, die berühmten Wasserspiele gezeigt.

Ein Reiseziel in Tunesien hat die Deutsche Flugtouristik jetzt in ihr Programm aufgenommen. Es ist der in der Nähe von Tunis gelegene Badeort Gammarth mit seinem zwanzig Kilometer langen Strand. Unterkunft finden die Gäste in dem dicht am Meer liegenden Hotel "Tour Blanche", dem ein großer Park angeschlossen ist. Der Preis für eine Flugreise nach Gammarth beträgt bei vierzehntägigem Aufenthalt im Hotel "Tour Blanche" mit voller Pension 648 Mark ab Stuttgart.

Die Bundespost hat für den Harz ein Faltblatt mit vielen Anregungen für Wanderungen herausgegeben. Darin sind alle Haltestellen der gelben Postomnibusse mit genauen Abfahrtszeiten angegeben – eine angenehme Hilfe für Urlauber, die ungezwungen und ohne Angst, den Bus für die Rückfahrt zu verpassen, weit wandern können.