Von Petra Michaely

Eines Tages wollte ein König wissen, ob in seinem Volk jemand hungere. Und weil keiner der Minister, der Räte und Sekretäre dies wußte, ließ er das Volk darüber befragen.

Drei Inspektoren ersannen ein Formular. Denn es genügte nicht allein zu wissen, ob jemand Hunger leide. Da gab es, wollte man gründlich sein, noch anderes und vieles zu ergründen: Wenn einer hungerte, warum er das tue.

A) aus eigener Schuld

B) wegen des Verschuldens

I. der Eltern,

II. anderer Verwandter (in welchem Verhältnis zu dem Hungernden? Etwa Sohn, Schwiegermutter?),