Alberto Moravia:

Ich freue mich für Italien. Der Rest zählt nicht. Natürlich hätten unsere Dichter Ungaretti und Montale den Preis eher verdient. Das macht meine Sympathie für Quasimodo nicht geringer. Ich füge allerdings hinzu, daß dieser Preis eine so wichtige und schwere Krone ist, daß man unter ihr erdrückt werden kann.

Luigi Barzini:

Zu der Freude und dem Stolz, einen Italiener preisgekrönt zu sehen, gesellt sich die Neugier zu begreifen, wie man zu dieser Entscheidung gekommen ist. Vielleicht würde uns alles viel klarer, wenn wir die schwedischen Übersetzungen seiner Werke lesen könnten. Zweifellos hat er dort oben einen großen Übersetzer...

Indro Montanelli:

Ich verstehe, daß ihnen das Werk dieses Dichters gefallen hat, es gefällt auch mir, es verdiente den Preis – aber Moravia verdiente ihn noch mehr.

Falchi: