FÜR Bibliothekare, Rezensenten und andere Literaten, die so tun müssen, als hätten sie 2489 (geschätzte Zahl) Romane und Novellen der Weltliteratur wirklich gelesen,

Der Romanführer, herausgegeben von Wilhelm Olbrich und Johannes Beer, unter Mitwirkung von Karl Weitzel; Anton Hiersemann Verlag, Stuttgart; 12 Bände (5 Bände deutsche Literatur, 7 Bände ausländische Literatur); je Band von 18,– bis zu 36,– DM.

ES ENTHÄLT Inhaltsangaben zu zehntausend oder, mehr Romanen und Novellen der Weltliteratur, alphabetisch geordnet, von denen auf jeweils etwa einer Druckseite die Handlung mit den wichtigsten Personen recht klar angegeben wird.

ES GEFÄLLT als eine unerhörte Fleißleistung, die dem Kenner wie dem literarischen Salonlöwen fortan die Möglichkeit gibt, für wenig Geld viel Versäumtes nachzuholen. Bei etwa 50 Stichproben haben wir keinen Fehler finden können.

-z. f.