Am 12. Mai eröffnet die Deutsche Überseeische Bank wieder ihre Filiale in Buenos Aires. Das Institut nimmt die Geschäftstätigkeit unter dem traditionellen Namen „Banco Alemán Transatlántico“ in dem zurückerworbenen Bankgebäude auf. In Argentinien kamen aus weiten Kreisen Anregungen, an die Tradition des Hauses wieder anzuknüpfen. Der Entschluß, den Banco Alemán Transatlantico in Buenos Aires wieder ins Leben zu rufen, hat in Argentinien und in Deutschland eine sehr starke Resonanz gefunden. Die Deutsche Oberseeische Bank wird mit der neuen Filiale ihre Organisation ganz bedeutend erweitern und verstärken, nachdem sie bereits seit Jahren über eigene Bankvertretungen in Lateinamerika verfügt, die außer in Argentinien auch in Brasilien, Chile, Mexiko und Venezuela bestehen. –x