Für die „Verschwörung des Fiesco zu Genua“ hat das kommerzielle britische Fernsehen dem deutschen Dramatiker Friedrich Schiller soeben ein Honorar von 20 000 Pfund Sterling, also fast 250 000 DM geboten. Ferner wurde dem in Weimar lebenden Autor angeboten, doch sein gesamtes Dramenwerk für den Preis von insgesamt 250 000 Pfund (3 Millionen DM) dem britischen ITA-Fernsehen zur Option zu überlassen; wie bekannt wird, hat der sich bis jetzt stets in chronischen Geldnöten befindliche Autor zugestimmt...

Ja, so oder ähnlich hätten unsere Klassiker operieren können, wenn sie eben nicht Klassiker gewesen wären, sondern im goldenen Autorenzeitalter von heute gelebt hätten. Dieses goldene Zeitalter bricht nämlich jetzt an: Im Zeichen des tödlichen Konkurrenzkampfes zwischen Fernsehen und Film (der gelegentlich von friedfertigen Scheinarrangements unterbrochen wird), im Zeichen von immer mehr Fernsehprogrammen, die vorbereitet werden müssen (auch hier bei uns hat hinter den Kulissen „der Run“ auf die wenigen Autoren, die etwas zu erzählen haben, schon eingesetzt), geht jedermann, der eine Geschichte von A bis Z mit der branchenüblichen Routine niederschreiben kann, einem kometenhaften finanziellen Aufstieg entgegen. Denn die Zahlen von vorhin stimmen – allerdings nicht für Schiller, Goethe und Shakespeare.

Die drei Millionen Mark erhielt nicht Schiller, sondern Georges Simenon von der BBC, der dafür 26 Maigret-Romane (also weniger als die Hälfte seines Gesamtwerkes) verkauft hat, und die zwölf Millionen Mark hat die MGM zwar weder Goethe noch Shakespeare, wohl aber Agatha Christie für die Rechte auf ihre sämtlichen Kriminalromane gezahlt.

Die Summen, die das kommerzielle britische Fernsehen für 60 Kurzgeschichten Somerset Maughams, oder die Sapphiers Filmproduktion für 168 Romane Conan Doyles gezahlt hat, werden schamhaft verschwiegen. Sie sollen ebenfalls astronomisch sein.

Das Deutsche Fernsehen – dies nebenbei – mag aus solchen Nachrichten sehen, daß die Zeiten, da man einen deutschen Roman zur Bearbeitung noch für 30 000 DM erwerben konnte („Am grünen Strand der Spree“), jetzt vorbei sind. p. h.