Montag. Zickzackkurs dicht unter der asiatischen Küste. Haben die Türken die Griechen aus ihrem Kontinent auch ziemlich unsanft verdrängt, auf den Inseln dicht vor der türkischen Tür sind si$ überall zu Hause. Freundschaftlich haben die Griechen jetzt begonnen, die türkische Bitte zu erfüllen, ihnen ein paar der begehrten Touristen abzugeben. Die "Stella Maris" geht in Kmadasi vor Anker. Auf braunen Staubstraßen, durch Tabakfelder rasen die geheuerten Autos nach dieses Trips. C>ie türkischen Fahrer fahren dicht gedrängt im Geleit, als ängstigten sie sich in der öden Weite ohne Reparatur- und Tankstellen. Im Nu sind die Gäste von gelbem Staub überzogen.

Merkwürdiges Erlebnis, durch die Marmorstraßen der 3000jährigen griechischen Siedlung zu gehen, die der Artemis geweiht war, jener seltsamen Göttin, die zugleich für die Keuschheit, die Jungfräulichkeit, wie für die quellende schwellende Fruchtbarkeit zuständig war. Die Stadt von 200 000 Einwohnern wurde später von den Römern und dann von den Türken "befreit". Nur wenige Teile sind ausgegraben. Die Besucher sehen Gemäuer, ganze Säulen in der haushohen Erde zwischen Felsen stecken, während oben