Neu

Mein Schulfreund (Bundesrepublik). Ein neuer schwacher Versuch die Nazizeit an einem Einzelschicksal zu schildern. Nach dem Bühnenstück von Mario Simmel. Regie Robert Siodmak. Heinz Rühmann, nicht gerade in seiner besten Rolle.

Royal Ballett (England). Neuer Tanzfarbfilm des Produzenten Paul Czinner (Die roten Schuhe) und Chefchoreographen Ashton. Schwanensee, II. Akt (Musik Tschaikowski) und Undine (Musik Hans Werner Henze) mit Direktor Ashton. Es tanzen Margot Fonteyn, Michael Somes und andere. Magische, aber auch indiskrete Nahaufnahmen.

Sein oder Nichtsein (USA). Verspätete deutsche Erstaufführung eines Nazi-Films. Bittere Satire des Ninotschka-Regisseurs Ernst Lubitsch (gestorben 1948) aus der deutschen Besatzungszeit in Polen. Drehjahr 1942.

Fast neu

Porgy and Bess (USA). Gershwins Negeroper sorgfältig ins Gigantische übertragen (Todd AO Riesenleinwand) und vergröbert. Aber erstklassige Darsteller und Sänger: Dorothy Dandridge, Sidney Poitier, Brock Peters, Sammy Davis jr. Erstklassige musikalische Darbietung (Dirigent André Trevin), etwas zu laut (6-Kanal-Ton). Regie Otto Preminger. Originalfassung, deutsche Untertitel.

Mein Kampf (Schweden). Gültiger Dokumentarfilm vom Dritten Reich, aus Originalfilmmaterial zusammengestellt, umfassender als der französische KZ-Film "Nacht und Nebel". Regie und Text Erich Leiser.