Die sechste Bedenkpause seit Beginn der jetzt zwei Jahre dauernden Verhandlungen.

  • NEW YORK – Der Sicherheitsrat empfiehlt der Vollversammlung, die Aufnahme von acht neuen afrikanischen Staaten (Dahomey, Niger, Obervolta, Elfenbeinküste, Kongo-Republik, Tschad, Gabun, Zentralafrikanische Republik).

Bisher sind 9 afrikanische Staaten in der UN, für 5 weitere war der Antrag bereits gestellt (Togo, Kamerun, Mali, Madagaskar, Kongo), so daß voraussichtlich Ende dieses Jahres 22 afrikanische Staaten der UN angehören, was die Afrikaner zum stärksten Block werden läßt.