Die freien Nationen zu stärken, ist an sich noch keine Methode, die Differenzen mit den sowjetischen Führern beizulegen. Dies ist nur ein Weg – und zwar der einzige Weg –, um zu verhindern, daß diese Differenzen auf Grund unseres Versagens beigelegt werden. Daß weitgehende Kompromisse zwischen den sowjetischen Führern und dem Rest der Welt nicht möglich sind, steht jetzt fest. Ein Kompromiß, der einen nur ein weniges der eigenen Vernichtung näherbringt, ist kein Kompromiß. Wenn aber die Stärke und die Ausdauer der freien Nationen den sowjetischen Führern bewußt werden, dann könnten sich einige Änderungen in ihren Beschlüssen, die Weltherrschaft zu erlangen, ergeben. Hierdurch würde die Tür zu vielen Möglichkeiten friedlicher Regelungen von Streitigkeiten geöffnet werden. Und diese Form, die Dinge zu regeln, ist das Ziel.