• Hamburg – Der Leiter des Leipziger Thomanerchors, Professor Kurt Thomas, hat die Sowjetzone verlassen. Eingriffe der SED in seine Arbeit machten die Weiterführung der kirchlichen Tradition des Thomaskantorats unmöglich.

Innerhalb kurzer Zeit der zweite Fall: Anfang Oktober war der Kunsthistoriker Siegfried Asche, Restaurator der Wartburg, wegen politischer Eingriffe in seine künstlerische Arbeit geflohen.

  • BONN – Bundeskanzler Adenauer berief den Bundesausschuß der CDU ein, vor dem er – kurz vor dem SPD-Parteitag – sein Programm für die Zukunft darlegen will.

Zehn Monate vor dem Wahltermin: Startschuß für den Wahlkampf.

  • WASHINGTON – Das erste amerikanische Atom-U-Boot ist mit einem Satz von 16 einsatzbereiten Polaris-Raketen in den Atlantik ausgelaufen.

Langsam rückt sich das Gleichgewicht des Schreckens wieder zurecht.

  • SAIGON – In Südvietnam haben – wie kürzlich schon in Laos – Fallschirmjäger versucht, die Regierung zu stürzen. Nach zweitägigen Kämpfen wurde der Putschversuch niedergeschlagen.