An der 1,5-Mrd. -DM-Anleihe der deutschen Wirtschaft zugunsten der Entwicklungsländer wird sich die Stahlindustrie mit 100 Mill. DM beteiligen.

*

Die bisher üblichen verkaufsoffenen Sonntage vor Weihnachten fallen in diesem Jahr weg. Dafür werden an vier Sonnabenden vor Weihnachten die Geschäfte bis 18 Uhr offengehalten werden. Diese schon vor Wochen vom Bundestag beschlossene Regelung ist jetzt auch vom Bundesrat akzeptiert worden und ist damit endgültig in Kraft getreten.

*

Henry Ford kündigte an, daß die Fordwerke in den nächsten zwei Jahren 1,5 Mrd. DM in Europa und in anderen nichtamerikanischen Werken investieren werden, davon einen erheblichen Teil in Groß-

britannien. In Argentinien will Ford die Produktion eines neuen Lastautos aufnehmen.

Der Präsident der schweizerischen Maschinenfabrik Oerlikon. Dr. Georg Heberlein, rechnet damit, daß infolge der europäischen Knappheit an Arbeitskräften in Zukunft amerikanische Spezialisten für Europa angeworben werden könnten. Begründung: die Arbeitslosenquote ist in USA auf 6,1 vH gestiegen und hat damit bald jene des klassischen „Arbeitskraft-Exportlandes“ Italien (7,2 vH) erreicht.