trink von den Tagen der Welt

lausch dem Lärm eines Sterns

der ans Dach stößt

dem Laut der Heuschrecke

die hastig springt

dem Lärm der Zärtlichkeiten

die in der Nacht irren