260 Italiener streikten in Braunschweig, weil ihre Barackenzimmer mit Flöhen, Wanzen, Zecken und Motten verseucht und Matratzen teilweise zerrissen waren. Monatsmiete: 78 Mark je Bett.

„Heimweh? Schon, aber alle sind hier so nett zu uns“, sagte eine spanische Arbeiterin in Hannover.

Die Aufenthaltsgenehmigung für ausländische Arbeiter soll künftig vom Nachweis einer menschenwürdigen Unterkunft abhängig gemacht werden.

„Das Sinnvollste wäre, wenn die Familie nachkäme“, meinte ein Caritas-Direktor.

Schild an einer Gaststätte: „Italiener nicht erwünscht.“

Und ein altes Wort, dessen schlechten Beigeschmack auch fünfzehn Jahre nicht getilgt haben, ist wieder im Umlauf: Fremdarbeiter.

So gegensätzlich, wie die Meldungen über die ausländischen Arbeiter in der Bundesrepublik sind, ist die Wirklichkeit.