Klagen über die schlechte Gegenwart und Lobpreisungen der schöneren Vergangenheit sind, wenngleich meist unbewußt, überheblich. Das Ich, das sich da zum Richter über die Zeiten aufwirft, versäumt es, vorweg seine eigene Stichhaltigkeit zu prüfen. So verfällt es der lächelnden Nachsicht der Jüngeren, die seine Enttäuschung nicht gelten lassen und seinen Protest überhören.

Christian E. Lewalter