In den drei Märchen von

Gunhild Paehr: „Am 6. 6. 6 Uhr 6“; Verlag Friedrich Oetinger, Hamburg; 67 S., 4,80 DM

gibt es eine Prinzessin, die sich nichts aus Hofdamen und Faulenzerei macht und lieber putzt und scheuert, einen Jungen, der mit dem Sandmann zum Ziegenpeter wandert und um seine Gesundheit bettelt, und einen anderen, der mit seinem genaschten Lebkuchenpferd eine Traumnacht voll kinderstubengerechter Abenteuer verlebt. Märchenabenteuer wie eh und je.

Auf die Reise mit einem Spielzeugtier macht sich auch der Held der Vorlesegeschichte

Marianne Scheel: „Die Reise mit Zebi“; Herbert Stuffer Verlag, Baden-Baden; 64 S., 3,20 DM.

Mit konventioneller Phantasie und freundlichem Tantenton erzählt die Autorin von einer Wanderung zu Hexen und Teufelsmännern, Bären und Wölfen, und einer glücklichen Heimkehr am Geburtstagsmorgen.

Diesseits des Zauberreichs bleibt