Der Autoreisezug von Oostende nach München wird auch 1961 verkehren, und zwar ab Oostende vom 30. 5. bis 29. 9. jeden Dienstag und Freitag, in umgekehrter Richtung ab München vom 31. 5. bis 30.9. jeden Mittwoch und Sonnabend.

Ein neuer Autoreisezug ab Amsterdam oder Den Haag über Oberhausen – Düsseldorf – Köln – Frankfurt nach Domodossola, die italienische Grenzstation am St. Gotthard, wird im Sommer 1961 einmal wöchentlich ab Holland und zweimal wöchentlich ab Düsseldorf oder Oberhausen verkehren. Es ist auch geplant, an den Autoreisezug Amsterdam – Avignon einen Flügelzug von Düsseldorf über Aachen nach Lüttich heranzufahren, mit dem man Südfrankreich erreicht.

Der Schlafwagenzug „Komet“ von Hamburg nach Basel wird nach dem neuen auf der Europäischen Reisezugfahrplankonferenz ausgehandelten Fahrplan 1961/1962, der am 28. Mai 1961 in Kraft tritt, über Göttingen und Kassel geführt werden. Die Autos der Zusteigenden werden nicht mehr in Hameln, sondern in Hannover-Wülfel verladen.

Auf der Strecke Paris–Biarritz wird die französische Eisenbahn im nächsten Jahr zum erstenmal vom 23. Juni bis 23. September dreimal, in der Woche einen Autoreisezug einsetzen.

Selbstbedienung im Speisewagen will die Deutsche Schlaf- und Speisewagen-Gesellschaft (DSG) im deutschen Eisenbahnverkehr einführen. Zur Zeit werden zwei solcher „Büfettwagen“ auf der Strecke München–Württemberg–Kassel (Zugnummern D 689/690) erprobt Jeder Gast kann sich hier mit Speisen und Getränken selbst bedienen und im Speisewagen Platz nehmen Einen Büfettwagen mit Selbstbedienung führt seit kurzem auch der Schnellzug D 1114 Frankfurt/Main– Paris. Speisen und Getränke, so heißt es, würden in reicher Auswahl zu mäßigen Preisen angeboten.