B., Allenstein

Wer heute nach Johannisburg oder Soldau kommt, muß sich ein Privatquartier suchen – Hotels gibt es hier seit 1945 nicht mehr. Die polnischen Behörden haben auch wenig Neigung, neue Hotels zu bauen: denn – so rechnet man in den Amtsstuben – wenn es Hotels gäbe, kämen die Kontrolleure aus den übergeordneten Behörden viel häufiger. Die herrliche Landschaft reizt ohnehin zu Dienstreisen. Die „Schnüffler“, die jetzt schon kommen, sind wie alle anderen Besucher auf die Privatunterkünfte angewiesen. Sie müssen sich mit ihren Vermietern gut stellen, und diese haben reichlich Gelegenheit, durch „kleine Aufmerksamkeiten“ für gute Stimmung zu sorgen. Kontrolleur und Kontrollierte kommen sich auf diese Weise menschlich näher. Gäbe es Hotels, wäre das anders...