Die dunkle Geschichte, wie Thomas Mann die Ehrendoktorwürde in Bonn aberkannt wurde, kann dadurch nicht heller werden, daß als Name des damals amtierenden Dekans „Oberländer“ erscheint, statt – wie es natürlich heißen muß: Obenauer. Der Lapsus lag bei der Redaktion, nicht beim Autor. Karl Justus Obenauer, der Germanist, war Dekan der Philosophischen Fakultät. Eine Darstellung sagt, er habe damals eigenmächtig und ohne Befragen der Fakultät gehandelt. Wie das möglich war, wissen nur diejenigen, die dabei waren. Sie schweigen. Es schweigt auch Karl Justus Obenauer. Freilich nur zu dieser Frage. Im übrigen publiziert er in angesehenen Verlagen. Vielleicht dürfen wir hoffen, eines Tages doch auch eine Darstellung von ihm zu bekommen: „Wie und warum ich Thomas Mann die Ehrendoktorwürde aberkannte.“ ZEIT-Redaktion