Storm

Das Heil und die Dauer der Familie als sittlicher Grundlage des Staates sind der eigentliche Gehalt in Storms Novellendichturig.

Nazilyrik

Von der politischen Zroeckdichtung der nationalsozialistischen Kriegslyrik hat kaum etwas Bestand. Doch sind gelegentlich auch echte Klänge laut geworden, wie etwa das Kameradenlied von Heribert Menzel ("Wenn einer von uns müde wird, der andre für ihn wacht") oder einige Gedichte von Gerhard Schumann ("Nun muß ich knien ins Herz des Lichtgefildes") oder Bodo Schütts "Herz unter dem Schicksal" ...

Brecht-

Das epische Theater steht im Gegensatz zum "dramatischen" Theater. Während dieses einen festen Aufbau (5 Akte, Exposition, Höhepunkte, Umschwung usw.) hat, verzichtet das epische Theater hierauf. Es reiht erzählend Bilder aneinander, wie etwa auch der Film, in losem Zusammenhang. Der Zuschauer soll nicht durch ein festes Gefüge, sondern durch eine flutende Folge, nicht statisch, sondern dynamisch beeindruckt werden.

Freilich ist dieser dramaturgische Gedanke gar nicht so neu. Wir finden ihn auch bei Grabbe und Büchner, dann bei Hauptmann (z. B. die "Weber"); auch Goethes "Götz" ist eine ungezähmte Bilderflut.