Die Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG (Hamburg) konnte 1960 ihren Versicherungsbestand bei Zugang von 407 (384,5) Mill. DM und Abgang von 115,3 (88,9) Mill. DM um 22 vH auf 1,63 Mrd. Versicherungssumme erhöhen. Ohne Berücksichtigung der Mitversicherung liegt der Nettozugang 1960 um 26,4 vH höher. Beitragseinnahmen werden mit 72,9 (59,6) Mill. DM ausgewiesen (plus 22 vH). Zahlungen und Rückstellungen für Todesfälle, Abläufe, Renten, Rückkäufe sowie Gutschriften für Gewinnanteile der Versicherten betrugen 1960 insgesamt 34,1 (29,2) Mill. DM. Vom Bruttoüberschuß in Höhe von 17,4 (14,3) Mill. wurden nach Zuweisung von 70 000 DM an die gesetzliche Rücklage 17 Mill. DM (= 98,44 vH) der Rückstellung für Versicherten-Gewinnanteile zugeführt. Als Aktionärsdividende werden 270 000 DM verwendet, das sind 12 (10) vH auf das voll eingezahlte Aktienkapital. gk