• KARLSRUHE – Das Bundesverfassungsgericht hat die hessischen Neugliederungsklagen aus Kompetenzgründen verworfen, zugleich jedoch die verfassungsrechtliche Pflicht der Bundesregierung unterstrichen, endlich den Entwurf eines Neugliederungsgesetzes vorzulegen.

Die Bundesregierung wird sich dieser Pflicht nun nicht länger entziehen können.

  • ROM – Mit mehreren Bombenanschlägen legten Mitglieder der Südtiroler Untergrundbewegung vorübergehend den Zugverkehr nach Italien lahm. Rom schlug sofort zurück: Für die Österreicher wurde wieder der Paßzwang eingeführt.

So werden Krisen nicht beseitigt, sondern nur verschärft.

  • LONDON – Der sowjetische Weltraumfahrer Gagarin wurde von Königin Elisabeth II. empfangen. Der Astronaut war zur russischen Industrieausstellung nach London gefahren und von der englischen interplanetarischen Gesellschaft mit einer Goldmedaille ausgezeichnet worden.

Die taktvollen Briten kündigten vorsorglich an: Auch der US-Raketenzar Wernher von Braun würde einen goldenen interplanetarischen Orden bekommen.

  • OSTBERLIN – Pankows Chefpropagandist Eisler droht, den Wirtschaftsverkehr der Bundesrepublik mit Bonn zu stören, falls Bonn einen Separatfriedensvertrag mit Kürzung des Interzonenhandels beantworten sollte.

Wie schwer müssen Ulbrichts Sorgen sein, wenn er es wagt, seinem Meister in Moskau derart vorzugreifen.