Die Bundesregierung hat den 12. September zum nationalen Feiertag erklärt. An diesem Tage wurde 1949 Professor Theodor Heuss vom Parlament zum ersten Präsidenten der deutschen Bundesrepublik gewählt. Alljährlich soll nun an jenem Datum am Rhein eine Festsitzung des Deutschen Bundestages stattfinden. Alljährlich soll die Bevölkerung zum Flaggen aufgefordert werden. Alljährlich sollen die Kinder schulfrei erhalten. Die Bundesregierung ist offenbar bemüht, in der deutschen Bevölkerung ein nationales Gefühl für die Bundesrepublik zu erwecken... Wie so mancher löbliche Versuch, scheint er auch diesmal am untauglichen Objekt durchexerziert zu werden. C. J.