wer....was....wo....warum.... – Seite 1

  • BONN – Die Bundesregierung hat die sowjetische Deutschland-Note vom 17. Februar beantwortet. Sie weist die sowjetischen Unterstellungen und Forderungen sehr bestimmt zurück.

Neu an der Hofe: die Verbindlichkeit der Formulierung.

  • KAP CANAVERAL – Vor dem Start des zweiten US-Astronauten brachten die Amerikaner einen Wettersatelliten (Tiros III) und einen Aufklärungssatelliten (Midas III) auf eine Kreisbahn um die Erde. Midas soll imstande sein, Raketenabschüsse zu entdecken und an die Bodenstation zu melden.

Beide Satelliten überqueren in regelmäßigen Abständen auch die Sowjetunion. Luftinspektion durch die Himmelstür!

  • MOSKAU – Die Westmächte haben in Noten, die im Inhalt gleich sind und nur in den Formulierungen voneinander abweichen, auf Chruschtschows letztes Berlin- und Deutschland-Memorandum geantwortet; sie wollen im Ernstfall die Freiheit Westberlins verteidigen. Dem Kremlchef sprechen sie das Recht ab, den Status der Stadt einseitig zu verändern.

Trotz der ernsten Warnung des Westens bleibt die Tür zu Verhandlungen über eine Lösung der deutschen Frage jedoch offen.

  • LEOPOLDVILLE – Der Termin zur Einberufung des kongolesischen Zentralparlaments in Leopoldville mußte von Staatschef Kasavubu zum viertenmal verschoben werden.

wer....was....wo....warum.... – Seite 2

Plötzlich sind die beiden ärgsten Widersacher Kasavubus krank geworden: Gizenga, Chef der Gegenregierung in Stanleyville, und Tschombe, Präsident der Katanga-Provinz. Politischer Schnupfen!

  • Der Landtag von Nordrhein-Westfalen hat sich für Bochum als Sitz der neuen Ruhr-Universität entschieden.

Zwei Monate vor der Wahl endete der wochenlange Gutachter- und Parteienstreit mit einem Sieg der CDU über die SPD, die sich für die von ihr regierte Stadt Dortmund stark gemacht hatte.