Nicht die chemischen Bestandteile des Rauchs, sondern dessen Ionisation sei für die Krebsentstehung verantwortlich, meint der amerikanische Physiker Kingdon. Er konnte an der Spitze einer brennenden Zigarette erhebliche elektrische Aufladungen der Rauchpartikel nachweisen. Dr. Kingdon hält es für möglich, den Raucher durch einen mit 1000 Volt geladenen Filter gegen die entstehenden Ionen abzuschirmen.

Es dürfte allerdings nicht jeden Rauchers Sache sein, stets 1000 Volt Spannung mit sich herumzutragen – auch wenn diese Spannung bei minimaler Stromstärke harmlos sein soll.