FÜR Freunde der Vivaristik, deren Aquarium oder Terrarium noch nicht zur rechten Freude für Mensch und Tier gedeiht, oder für naturfreudige Arbeitnehmer mit 40-Stunden-Woche, die in ihrer Freizeit noch von Langeweile geplagt sind:

"Knaurs Aquarien- und Terrarienbuch" – Das Haus- und Handbuch der Vivaristik, von Dieter Vogt und Heinz Wermuth; Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München/Zürich; 279 S., 305 größtenteils farbige Tierdarstellungen, 12,80 DM.

ES ENTHÄLT Tips und Tricks für Anschaffung und Einrichtung eines Aquariums oder Terrariums. Gründlich und gut geordnet werden alle Tiere aufgezählt und kurz beschrieben, die für die Haltung in Glasbehältern geeignet oder schon nicht mehr geeignet sind. "Fortgeschrittene" finden mannigfache Hinweise auf Spezialliteratur.

ES GEFÄLLT dem Anfänger vor allem wegen seiner Gründlichkeit, die selbst dem Fachmann noch vieles Neues zu bieten hat. Das Buch will für seinen Gegenstand begeistern – und tut es auch, nicht ohne wiederholte nachdrückliche Warnung an alle jene, die oft ihr Steckenpferd wechseln. Vivat Vivaristik! -a, e.