• LONDON – Auf der Rückreise von Amerika wurde der sowjetische Außenminister Gromyko von Ministerpräsident Macmillan empfangen. Das Gespräch war das letzte Glied in der Kette west-östlicher Fühlungsnahmen.

Wer kommt jetzt! In Kürze wohl ein westliches Außenministertreffen, bei dem die Meinungsverschiedenheiten im atlantischen Lager beigelegt werden müssen, Erst danach kann der Kontakt zu den Sowjets wieder aufgenommen werden.

  • NEW YORK – Zu einem Blitzbesuch reiste Berlins Regierender Bürgermeister Willy Brandt in die Vereinigten Staaten. Mit Präsident Kennedy sprach er zwanzig Minuten lang per Telephon.

Auch der Bundeskanzler wird sich wohl bald an Ort und Stelle über die Richtlinie der US-Deutschlandpolitik unterrichten können. Senator Humphrey, der Bonn besuchte, regte solch einen Besuch an.

  • BAN-HIM-HEUP – Nach viermonatigen Verhandlungen haben sich die Streitenden Parteien von Laos auf Prinz Souvanna Phouma als neuen Ministerpräsidenten geeinigt. Dem Kabinett sollen echt neutralistische, vier prowestliche und vier kommunistische Minister angehören. Noch fehlt ein Regierungsprogramm.

Neutralisierung von Laos! Viele Beobachter bezweifeln, daß Souvanna Phouma stark genug sein wird, dem Sog des Kommunismus zu widerstehen.

  • DAMASKUS – Nach der Sowjetunion und fast allen anderen Ostblock-Staaten haben nun auch die USA als erster westlicher Stadt die syrische Regierung anerkannt. Bonn und London werden folgen.