Hamburg

Im November 1960 wurde in Hamburg der ehemalige Gefreite der Volkspolizei Masko verhaftet. Masko ist einer der drei Vopos, die am 7. August 1958 mit Gewalt einen in die westliche Exklave Steinstücken bei Babelsberg geflohenen Mann in die Sowetzone verschleppten. Anlauf, der zweite, lebt jetzt ebenfalls in der Bundesrepublik, Kraus, der dritte, scheint noch in der Zone zu sein.

Gegen Masko wurde jetzt vor der Großen Strafkammer I des Hamburger Landgerichts verhandelt. Die Anklage lautete auf "Verschleppung in Tateinheit mit Amtsanmaßung".

In jener Nacht vom sechsten zum siebenten August 1958 hatte Masko, damals neunzehneinhalb Jahre alt und seit zwei Jahren Volkspolizist, Patrouillendienst am Rande Steinstückens, der einhundertfünfzig Einwohner zählenden Ortschaft südlich von Babelsberg bei Potsdam. In der Frühe, gegen fünf Uhr, sah Masko auf der Steinstraße, die eine der Grenzen zwischen Zone und Exklave bildet, "einen Mann, der sehr unrasiert und überhaupt ungepflegt aussah". Er verlangte dessen Ausweis zu sehen. "Der Mann zeigte mir einen PM 12, einen mit einem roten Querstrich noch dazu."

Ausweise dieser Art haben im System der manigfachen Drangsalierungen dortzulande eine bestimmte Funktion: sie werden an Personen gegeben, denen man ihren regulären Personalausweis abgenommen hat, an Menschen, die sich mißliebig gemacht haben, an Fluchtverdächtige und auch an Leute, die sich strafbar gemacht und eine Gerichtsverhandlung zu erwarten haben. Die PM-Ausweise sind Provisorien. Hat man Glück, bekommt man einen ordentlichen neuen Ausweis, hat man keines, gerät man in Lagen, wo keine Ausweise nötig sind, weil freies Umherlaufen ohnehin nicht mehr möglich ist.

Der PM 12 mit rotem Strich ist ganz besonders unangenehm. Er gilt nur vier Wochen und sein Inhaber muß sich meist zweimal wöchentlich bei der Polizei melden. – Einen solchen Ausweis, noch dazu abgelaufen – wie Masko erklärt – besaß der von ihm gestellte Passant, der, weil er wußte, daß ihm sofortige Festnahme drohte, davonlief, während Masko seinen Ausweis prüfte.

De Angeklagte Masko gab einen Signalschuß ab, der seine Einheit alarmierte. Wenig später wurde Steinstücken von ungefähr achtzig Vopos umstellt.