Kugelschreiber ohne Tinte

In den Vereinigten Staaten hat man ein Schreibgerät entwickelt, das äußerlich einem gewöhnlichen Kugelschreiber ähnelt, aber keinerlei Tinte enthält und niemals neue Minen braucht. Das Gerät besteht im wesentlichen aus einem winzig kleinen Generator, der Ultraschallschwingungen erzeugt und diese durch eine an der Spitze befindliche Kugel auf das Papier überträgt. Als Folge tritt – besonders bei Verwendung von Spezialpapier – eine Lageveränderung der Fasern ein, aus denen das Papier besteht. Diese Veränderungen sind als Schriftzeichen deutlich sichtbar. Besonders geeignet dürfte das neue Schreibgerät, das keinerlei Wartung bedarf und keine beweglichen Teile enthält, zum Aufzeichnen von Kurven für wissenschaftliche und industrielle Meßgeräte sein.

Neuer Büroautomat

Lehrlinge können endlich aufatmen: Das eintönige Falten und Kuvertieren von Briefen und Werbesendungen nimmt ihnen jetzt eine Maschine ab, die in einer Fabrik in Bayern hergestellt wird. Die einzelnen Aggregate des Postverarbeitungs-Automaten sind mit eigenem Antrieb ausgestattet und ermöglichen daher den stufenweisen Aufbau einer Maschinenstraße, deren Kapazität den Erfordernissen des Betriebes genau angepaßt werden kann. Bis zu neun Bogen unterschiedlicher Stärke und Größe kann die mechanische Bürohilfe in einem Arbeitsgang falzen und in einen Briefumschlag stecken. Auch das Zukleben und Frankieren der Post wird von dem Automaten erledigt. Eine Kuvertieranlage mittlerer Größe verpackt 800 bis 1000 Briefe in der Stunde.

Spinnwebe gegen Spatzen

Die Vogelscheuche hat ausgedient. In Zukunft wird ein dichtes Gespinst aus hauchdünnen Kunststoffäden Vogelschwärme daran hindern, in Saatzuchtkulturen, Gemüsefelder und Weingärten einzufallen. Das Schutznetz, das die BASF in Ludwigshafen herstellt, wird als 25 Meter langes Kabel geliefert, das sich auf eine Breite von etwa 24 Metern auseinanderziehen läßt, so daß eine Fläche von 600 Quadratmetern mit einem einzigen Schleier bedeckt wird. Die künstliche Spinnwebe verrottet von selbst, wenn sie von den darunter befindlichen Pflanzen durchwachsen wird.

Patentierter Seelendreh

Liebevoll beachten Sie Ihre Eindrücke, leidenschaftlich entdecken Sie das Neue, heiter folgern Sie nach Ursache und Wirkung". Solche und andere Erkenntnisse vermittelt "Fantastika", eine Uhr aus fünf übereinanderliegenden bunten Drehscheiben, mit der sich 47 520 Seelenzustände einstellen lassen. Dieser Rechenschieber für das Gemüt ist unter der Nummer 1 810 106 in der Bundesrepublik gebrauchsmustergeschützt. Wie Erfinder J. K. v. Engelbrechten versichert, verhilft die psychische Uhr zur Selbsterkenntnis und Dichtern zur Anfang. Die Situationen, die die Seelenuhr anzeigt, werden auch gleich automatisch gewertet. Dazu dienen Farbfelder: Blau ist vernünftig, Rot ist gut, Grau ist böse...