Jedes Jahr erscheinen über 800 Kinder-und Jugendbücher neu in den Buchhandlungen, zusätzlich zu denen (und das sind glücklicherweise nicht wenige), die aus vergangenen Jahren übriggeblieben sind. Ein schlechthin unübersehbares Angebot, aus dem auszuwählen noch schwerer fällt als bei den Büchern für Erwachsene, die ja zum großen Teil "Markenartikel", darstellen. Um denjenigen Lesern, die zu Weihnachten verschenken möchten, eine kleine Hilfe zu geben, haben unsere Rezensenten wie jedes Jahr um diese Zeit die in die Hunderte gehende Produktion von etwa vierzig Verlagen einer kritischen Sichtung unterzogen, deren Ergebnisse wir in dieser und der kommenden Ausgabe der ZEIT veröffentlichen. Auf den Seiten 26 bis 28 finden sich diesmal Besprechungen

von Bilderbüchern

Kinderbüchern

Märchen und Sagen

und Tierbüchern.

Das nächste Mal folgen Jungenbücher, Mädchenbücher, Sachbücher, Zeitgeschichte, klassische Jugendbücher und Romane für junge Menschen.