FÜR Jugendliche (aber für Erwachsene nicht weniger):

"Geschichte aus erster Hand" – Die Weltgeschichte von Thutmosis bis Kennedy, berichtet von Augenzeugen und Zeitgenossen, herausgegeben von H. Pleticha; Arena Verlag, Würzburg; 480 S., 19,80 DM.

ES ENTHÄLT Klassisches wie Sallusts Bericht von der Verschwörung des Catilina und Goethes Schilderung der Krönung Josephs II., aber auch Ausgegrabenes wie den Rechenschaftsbericht des Assurbanipal und Aktuelles wie das Verhör des Auschwitz-Kommandanten Höß oder den UNO-Bericht über den Aufstand in Budapest, im ganzen ein rundes Hundert Kurzberichte.

ES GEFÄLLT, weil es in lebendiger Weise an die Quellen führt – die bei den Fachhistorikern so oft ausgetrocknet scheinen. Schlachtschilderungen ohne Trari-Trara, politische Verwicklungen ohne falsches Drama, Hitler ohne Dämonie, aber so brutal, wie er war. Dazu kurze historische Einführungen, nützliche Zahlentabellen und Schwarzweiß-Zeichnungen mit Römern und Rittern.