FÜR alle, die die bildende Kunst lieben: die sich selber in ihren Techniken versuchen oder die sich theoretisch über Strukturen und Herstellungsmethoden informieren wollen –

Bodo W. Jaxtheimer: „Knaurs Mal- und Zeichenbuch“, mit einer Ermunterung von Theodor Heuss; Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München/Zürich; 432 S., 350 farbige und 150 einfarbige Abbildungen, 19,80 DM.

ES ENTHÄLT knappe, sachliche und durch technische oder künstlerische Bilder anschaulich gemachte Darstellungen der verschiedensten Gebiete, zum Beispiel Kapitel über Materialien, Anatomie, Perspektive, Komposition, Porträtieren, Schrift, Karikatur, Aquarell- und Öltechnik, Temperamalerei, Pastell...

ES GEFÄLLT, weil es eine verlegerische Leistung ersten Ranges ist. Gleichgültig, ob der Autor mit seiner These, daß jedermann das Zeichnen und Malen lernen kann, recht hat oder nicht: das Buch bietet so viel Nützliches und Praktikables, daß jeder, der bereits zu Jahren gekommen ist, bedauern könnte, in seiner Jugend, sofern er sich nur für die Kunst und ihre Techniken interessierte, kein so tüchtiges und hilfreiches Buch zur Verfügung gehabt zu haben. R.D.