Vom Wasser in die Luft

Die britische Cunard-Reederei – Besitzerin der „Queen“-Schiffe – wird künftig auch vom Luftverkehr über den Nordatlantik profitieren. Zusammen mit der Luftfahrtgesellschaft British Overseas Airways Corporation (BOAC), gründete sie eine neue Fluggesellschaft, die gemeinsam die Routen nach Nord- und Mittelamerika betreibt. Die BOAC, die 70 % des Kapitals übernimmt, stellt acht Düsenflugzeuge vom Typ Boeing 707, Cunard zwei. Cunard besitzt als Tochtergesellschaft bereits eine Fluggesellschaft, die Cunard Eagle Airways, der jedoch die Flugrechte über den Atlantik verweigert wurden.

Beständiger

Die Fluktation von Arbeitskräften ist in den letzten Jahren ständig zurückgegangen. 1961 wurde der Arbeitsplatz nur noch in 4,4 Millionen Fällen gewechselt, also bei 11,5 % aller Arbeitsverhältnisse. In den Vorjahren waren es noch 15,8 % (1959) und 14,5 % (1960).

Pessimistisch

Die Einschätzung der wirtschaftlichen Lage durch die westdeutsche Bevölkerung hat sich im März 1962 gegenüber Dezember 1961 weiter verschlechtert. Diese Entwicklung steht im Gegensatz zu den Beobachtungen der Vorjahre, in denen die konjunkturelle Lage im Frühjahr optimistischer beurteilt wurde als im Winter. Bei einer Befragung des DIVO-Instituts wurde besonders die persönliche Lage wesentlich schlechter beurteilt als im vergangenen Jahr.

Sozial-Rekord