Die Massey-Ferguson GmbH hat, wie wir in Ergänzung zu unserem Bericht vom 15. Juni erfahren, in der Zeit vom 1. November 1961 bis Ende April 1962 ihre Umsätze erneut um 22 Millionen DM, also um 67 %, gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum, steigern können. Diese Umsatzsteigerung hängt nach Mitteilung der Gesellschaft neben der Einführung einiger neuer Maschinen sowie der Anwendung von auf diesem Industriesektor neuartiger Vertriebsmethoden ursächlich zusammen mit der Erweiterung eines „fabrikatsbewußten Händlernetzes“. Die Massey-Ferguson GmbH, die ihre Vertriebsorganisation in den vergangenen Jahren von der Kombination Werksvertreter–Generalvertreter auf firmeneigene Verkaufsbüros und Generalvertreter umgestellt hat, arbeitet mit einer großen Zahl von Händlern und Genossenschaften zusammen, deren Zusammenarbeit mit Massey-Ferguson ständig verstärkt wird.