Achtung Konsumenten!

Wie das eigentlich anfing vor der Schule, weiß man nicht so genau. Jedenfalls stand ein Volkswagen da, dessen Inhalt zwei Männer, Stapel von Broschüren, Papierflugzeugen, Rezeptbüchern und Haferflocken in kleinen Tüten waren. Sobald die Glocke zum Schulschluß läutete, begaben sich die beiden Männer in die Nähe des Einganges. Unter Kontaktmangel litten sie keineswegs, wenn man die fortwirkende Reaktion der Kinder bedenkt, und das geschah zum Beispiel so: „Mami, du mußt mir sofort Geld geben. Da stehen Männer, die geben mir ein Buch mit Tierbildern ... die sagen, im Laden kostet das ’s doppelte und hier bloß 65 Pfennig: Mutti, bitte, bitte ...“

Nun ja, denkt die Mutter; bei aller Skepsis: ein Tieibilderbuch ist ein nützlicher Gegenstand, und 65 Pfennig – eigentlich nicht so furchtbar teuer.

Auch so geschah es: „Mutti, die kaufen sich alle Bücher. Die sind prima und ganz billig. Wir müssen gleich hin. Der Mann hat gesagt, die gibt’s nur noch bis um zwei, dann fährt er wieder weg. Das sind Bücher mit Tieren ...“

Während diese Mutter überlegte, was an dieser Mitteilung. Wirklichkeit, was Wunsch sei, klingelte bei ihr das Telephon; Nachbarinnen sprachen von gleichen Erlebnissen. Die Mutter zog schließlich mit vier Mädchen zur Schule und fand dort tatsächlich zwei munter agierende Männer, die lebhaft verteilten und kassierten. Im Gedränge sah niemand genau in das Tierbuch, nur aufs Titelblatt, wo sich der Kopf eines echten deutschen Schäferhundes mit steifen Ohren sehr attraktiv ausnahm.

Die Mütter, die selbst an d enTatort eilten, waren eindeutig in der Minderzahl. Die besten Käufer waren die Kinder. Sie kauften flott, der Handel ging gut. Die Enttäuschung kam erst zu Hause beim Blättern. Das Tierbuch nämlich – „halb so teuer wie sonst“ – war ein schmales broschiertes Album mit vielen weißen Flecken im Text. Womit diese Flecken beklebt werd ensollten, verrieten drei Tierbilderchen; die anderen müssen erst noch gesammelt werden – indem man fleißig die Haferflocken einen Firma kauft. Die Probe in der weiß-blauen Tüte war dabei überflüssig: Die Haferflocken werden zur Nebensache für die Hauptsache, die man sammelt.

Aber Tierkunde bildet natürlich und ist pädagogisch wertvoll. Darum stehen die Herren doch auch vor den Schulen. m. s.