Schmutzige Raumfahrt

Raumfahrtexperimente werden auf die Dauer nicht ohne Einfluß auf das Wetter bleiben, meint Jerome Pressman von der Geophysics Corporation of America in einem Bericht an das amerikanische Verteidigungsministerium.

Schon die nächste Generation von Trägerraketen kann die oberen atmosphärischen Schichten in einem solchen Ausmaß mit Abgasen verschmutzen, daß die Absorption des Sonnenlichtes, die Abstrahlung infraroter Wellen von der Erdoberfläche, die Zusammensetzung und die Temperaturschichtung der Ionosphäre verändert werden. Auch könnte der hochatmosphärische Smog ein ständiges Nachtleuchten verursachen und die Kondensationskerne für die Eisbildung in der Stratosphäre um ein Vielfaches vermehren.

In 130 km Höhe ist die Atmosphäre nur noch ein Milliardstel so dicht wie direkt über der Erdoberfläche, Folglich entspricht die Verschmutzung durch eine Tonne verbrannten Raketentreibstoffes in jener Schicht einer Milliarde Tonnen Abgase auf der Erde.

Die Raketen-Giganten, die gegenwärtig in den Vereinigten Staaten und in der Sowjetunion entwickelt werden, sollen bis zu 2000 Tonnen Treibstoff in der Atmosphäre verbrennen.

Wie alt ist der Whisky?

Whisky und Weinbrand sollen ein paar Jahre gelagert haben, ehe sie zum Verkauf kommen. Kenner wissen die veredelnde Wirkung der Zeit wohl zu schätzen und sind gern bereit, für einen alten Tropfen gut zu zahlen. Damit sie keine Enttäuschung erleben, verlangen in Amerika die Behörden von den Herstellern ausländischer Getränke, daß der Jahrgang auf dem Etikett vermerkt wird.