FÜR Rechts-Intellektuelle –

Josef Eberle: „Vorsicht beißt! – Ein Buch Epigramme, lateinisch und deutsch“; Artemis Verlag, Zürich; 72 S., 4,50 DM.

ES ENTHÄLT 74 den Griechen und Römern, aber sprachlich offenbar auch den Mönchen und Scholaren des deutschen Mittelalters nachempfundene „Epigramme“ („Sinngedichte“, „Stachelverse“) des gebildetsten deutschen Journalisten – 54 deutsch und lateinisch (lateinisch meistens lustiger), die restlichen 20, wo’s dann wirklich lustig wird, nur noch lateinisch.

ES GEFÄLLT als Ausdruck einer endlich einmal konsequenten und damit aufs höchste liebenswerten konservativen Geisteshaltung, für die ein He-man eben ein „vir vere virilis“, ein Auto ein„autocinetum“ ist und Chruschtschow einen Akkusativ „Chruschtschovium“ hat. Das Epigramm Nummer VIII heißt:

Tam est ille cultus,

ut sit rursus stultus.

a. e.