Die Bitte „um die Ehre des Tanzes“ wird unter Verbeugung und mit dem Hute in der Hand vorgebracht, die Dame erwidert: „Mit Vergnügen!“ oder bedauert, diesen Tanz nicht mehr frei zu haben. Hat sie angenommen, notiert sie in ihrer Tanzkarte hinter der betreffenden Tanznummer den Namen des Herrn oder überreicht ihm die Tanzkarte, daß er seinen Namen selbst einschreibe. – Eine Dame darf eingegan– gene Engagements nicht wieder rückgängig machen. Hat sie die Absicht, den betreff enden Tanz nicht zu tanzen, schütze sie irgendeinen plausiblen Grund vor.

Johann Kaltenboeck