Gewandtheit, Höflichkeit, Beweglichkeit, Geschmeidigkeit der Handgelenke, repräsentables Äußeres, ohne körperliche Gebrechen, werden schon dem Friseurlehrling sehr zustatten kommen. In großen Städten bei ersten Friseuren Kenntnis der französischen und englischen Sprache von Vorteil. Der Gehilfe erhält bei freier Station durchschnittlich 20 bis 40 Mark monatlich, Trinkgelder in der Höhe des halben Salärs. Etablierung schon mit 500 Mark möglich. Nebenerwerb: Handel mit Parfümerie, Toilettgegenstände, Haarbekleidungsartikel, Damen- und Theaterfrisur, Cigaretten u. a. Doktor Dillmann