Die Volksarmee bemüht sich seit neue stem, dem düstern Bild der „roten Preußen“ einige freundlichere Züge zu verleihen. Die Foto-Serie über den 36jährigen Generalmajor Helmut Poppe ist ein Ausdruck dieser neuen Werbekampagne. Sie zeigt den Stadtkommandanten von Ostberlin bei einer Inspektion an der Mauer, wo er sich leutselig mit den Bewachern des Ulbrichtschen Bauwerkes unterhält; und sie zeigt ihn im Kreise seiner Familie: mit seinem Sohn Wolfgang am Kaffeetisch und mit seiner Frau. Ein küssender kommunistischer General–das ist der Öffentlichkeit bisher noch nicht vorgeführt worden. All dies soll offenbar beweisen: die Armee ist eine Volksarmee und der General ein Mustersohn des Volkes.