An dem Grundkapital der Breitenburger Portland-Cement-Fabrik (Hamburg) von 8,008 Mill. DM hat die schweizerische Schmidheiny-Gruppe, zu der u. a. große Zementfabriken in einer Reihe von Ländern gehören, einen maßgeblichen Anteil erworben. Man verspricht sich u. a. von dem großen technischen know-how der Gruppe Vorteile für die Breitenburger. In der schweizerischen Gruppe sind auch bedeutende Zementverbraucher vertreten, vor allem: „Eternit“. Eine weitere Beteiligung am Grundkapital: der Breitenburger, wenn auch bedeutend kleiner als; die schweizerische Gruppe, hält das Bankhaus Sal. Oppenheim (Köln). Hausbank der Breitenburger ist: nach wie vor die Deutsche Bank AG.