Der Winter half

Der strenge Winter brachte dem westdeutschen Steinkohlenbergbau rd. 7 Mill. t Mehrabsatz. Allein im März gingen die Kohlenhalden um mehr als 1 Mill. t auf 6,4 Mill. t zurück. Davon entfallen auf Steinkohle 3,4 Mill. t und auf Koks 2,9 Mill. f.

Jeder fünfte ist Angestellter

Technischer Fortschritt und Rationalisierung haben auch in der Industrie der Bundesrepublik zu einer stetigen Verschiebung der Beschäftigtenstruktur zugunsten der Angestellten geführt. Wie das Deutsche Industrieinstitut mitteilte, ist der Anteil der Angestellten an der Gesamtbeschäftigung in der Industrie auf gegenwärtig 19,7 % gestiegen. Damit ist jetzt bereits jeder fünfte Industrie-Beschäftigte ein Angestellter. Die Zahl der Angestellten in der westdeutschen Industrie ist allein im Jahr 1962 um 4,8 % gewachsen, während die der durchschnittlich beschäftigten Arbeiter, trotz des erhöhten Einsatzes von Gastarbeitern aus dem Ausland, um 0,6 % abgenommen hat.

Ausländer investierten

9,7 Milliarden Mark betrugen die langfristigen Kapitalanlagen des Auslandes in der Bundesrepublik in den letzten zehn Jahren. Das sind 20 % mehr als die deutschen Investitionen im Ausland, die im gleichen Zeitraum 8,5 Milliarden Mark ausmachten. Die Ausländer haben den größten Teil ihres Geldes (7,5 Mrd. DM) in Wertpapieren angelegt.