Worte der Woche

„Niemand kann mir etwas aufzwingen. Ich bin die Personifikation der haitischen Nation. Gott ist der einzige, der mir meine Macht nehmen kann.“

François Duvalier,

Präsident von Haiti

Flirt mit Peking

Ein Flirt der rumänischen Kommunisten mit den Chinesen beunruhigt Moskau. Bukarest und Peking haben ihren Handelsvertrag nicht nur erneuert, sondern die Austauschquoten für Rohstoffe aller Art erheblich erhöht. Das Personal der chinesischen Botschaft in Bukarest wurde in den letzten Wochen verdreifacht. Die Rumänen besetzten ihre Botschaft in der albanischen Hauptstadt Tirana wieder. Die rumänische Presse übt auffallende Zurückhaltung bei der Übernahme sowjetischer Attacken gegen die chinesische Bruderpartei. Ostexperten vermuten, daß man in Bukarest über neue Handelsvereinbarungen innerhalb des Warschauer Paktes verärgert ist: die Rumänen wollen sich die Entwicklung ihrer Industrie nicht von Moskau vorschreiben lassen.

Einladung an Salazar-Gegner