nennt man die neue Form der Umsatzsteuer, die auf jeder Produktionsstufe nur den zugefügten Wert (Mehrwert) erfaßt. Auch diese Steuer wird auf den Endverbraucher abgewälzt. Die Steuerlast entspricht dem veranschlagten Steuersatz (vorgeschlagen sind 11% in der Bundesrepublik). Vorteile dieses Systems: es ist übersichtlich und wettbewerbsneutral, d. h. die Steuer lastet auf allen Gütern gleich stark, wieviel Stufen ein Gut auchdurchläuft. Die Steuerentlastungen im Export sind einfach vorzunehmen. Nachteil: eventuell höhere Veranlagungskosten.