Muscheln im Museum

Ob man nun ein Liebhaber von Orchideen, Schmetterlingen oder von Muscheln ist, auch unterwegs kann man seinen ausgefallenen Leidenschaften frönen. Wer sich für Muscheln interessiert und nach Jugoslawien kommt, kann zwischen Split und Dubrovnik im Franziskanerkloster Makarska eine der reichsten Sammlungen dieser Art bewundern. Die schönsten Exemplare haben phantasieanregende Namen: Gloria Maris, Harfenschnecke, Tigermuschel, Jungfrauen-Kegelschnecke, glatte Melone, Papstkrone. Der "Gigant Tridagna" wiegt über 100 kg.

Vistaphon

Belehrungen und Erklärungen beim Aufwärtsschweben erhalten neuerdings die Reisenden, die den Gaisberg-Lift benutzen. Mit diesem "Vistaphon", aus dem über Tonband eine Geisterstimme das Panorama beschreibt, hat die Stadt Salzburg den ersten automatischen Fremdenführer in Österreich.

Schnauze halten!

In Bad Oeynhausen im nordrhein-westfälischen Staatsbad, ist, so meldet die Süddeutsche Zeitung, den Hunden zeitweise das Bellen verboten. Bad Orb in Hessen will dem Beispiel folgen. Alles für den Kurgast. In den Oasen der Stille sollen in den Ruhezeiten von 13 bis 15 Uhr und von 22 bis 7 Uhr die Tiere die Schnauze halten. Der Oeynhausener Stadtdirektor Heinz Reiß drohte mit "Zwangsmaßnahmen" gegen "ungebührlichen Lärm" der Hunde, die dort ihre Kur machen, pardon, gegen die Hunde, die ihrem Herrn... in die Kur folgen oder im Bad ansässig sind. Jetzt muß der Tierschutzverein gegen die Beschränkung der "Meinungsfreiheit" Einspruch erheben.

Deutschlands größte Herberge