Seit Arno Assmann im vergangenen Herbst den bayerischen Kultusminister bat, ihn aus dem Vertrag als Intendant des Münchner Theaters am Gärtnerplatz zu entlassen, damit er nach Oscar Fritz Schuh die Kölner Generalintendanz übernehmen könne, herrschte in der bayerischen Metropole große Verwirrung ob des möglichen Nachfolgers, der auf der von Duvoisin und Assmann vorgezeichneten Linie weitermachen könnte. Nun verpflichtete Kultusminister Maunz den Oberspielleiter des Hessischen Staatstheaters in Wiesbaden, Kurt Pscherer, an den Gärtnerplatz. Die Verwirrung ist vorüber, aber die Münchner sind nun ratlos. Keiner kennt den neuen Mann. Pscherer, geboren 1915, stammt aus einer alten österreichischen Theaterfamilie, wuchs in Wien auf und besuchte das Prager Konservatorium. In München will er sich in Zukunft vor allem um das Musical kümmern. k. r.