Mit allen Wassern gewaschen: der Strauß-Propagandist und Filser-Briefschreiber Hans Wüst

Von Otto von Loewenstern

Das hat es in Bayern noch nicht gegeben“, jubelte die Sozialdemokratische Presse-Korrespondenz schadenfroh, und wirklich: Daß Alois Hundhammer öffentlich gegen einen Aufsatz in seiner eigenen Parteizeitung, dem Bayern-Kurier protestierte – „Auf welche Bahn und in welches Milieu ist die Christlich-Soziale Union gekommen?“ –, das war noch nie da.

Der Bayern-Kurier ist Eigentum und Hauptpostille der CSU; er wird am Wochenende allen Mitgliedern kostenlos zugestellt. Als Herausgeber zeichnet „Dr. Franz Josef Strauß“ – möglicherweise ein Künstlername, denn abgesehen davon, daß der einstige Bundesverteidigungsminister keineswegs Josef heißt, hat er bislang mitnichten promoviert.

Das CSU-Organ pflegt richtungsweisende Ideen an das Parteivolk zu vermitteln, mit gebotener Schärfe Straußens Gegner zu attackieren und mit gebotener Energie katholische Belange zu vertreten. Was, indes die SPD frohlocken ließ, war ein antiklerikales Pamphlet, das ein Anonymus im Stil der bekannten Filser-Briefe von Ludwig Thoma verfaßt und mit Hilfe des Bayern-Kurier unter die CSU-Mitglieder gebracht hatte.

In dem fiktiven Filser-Brief mokiert sich ein „Telekirter in Lantesfersammlung von Zä eszu“ unter anderem über die „Katholische Aktion“, die eindringlich vor Straußens Wiederwahl gewarnt hatte: „Haber dan isd herausgekomen das Goth die Schprache von der Gadollischen akzion habsichdlich ferwirt hat das keiner mer die Rede von dem anderen ferstet wie es in der Bibel Heusst“. Direktor Forster von der Katholischen Akademie in Bayern wird apostrophiert als der „hochwierdinge Doktor Vorster von Ohrdinariat wo die Sotsi einlat zum libesmal“, wie denn überhaupt die „geischlingen härn“ einen fragwürdigen Eindruck im Sinne der CSU hinterlassen.

Daß es aber ausgerechnet der „heulige Jozef“ ist, der dem „Telekirten“ derartiges offenbart, wobei er „lübreuch lechelt“, macht verständlich, warum Hundhammer erklärte, hier werde mit religiösen Dingen und Vorstellungen in einer Form Schindluder getrieben, wie man es selbst in den vergangenen hemmungslosesten Zeiten antiklerikaler Gehässigkeit und nationalsozialistischer Bosheiten selten erlebt habe. Hundhammer in einem entsetzten Schreiben an den