FÜR das zweite Frage- und erste Lesealter – „Mein erster Brockhaus“; Verlag F. A. Brockhaus, Wiesbaden; 130 S., 16,– DM.

ES ENTHÄLT etwa 500 bunte Bilder mit all jenen Erscheinungen und Gegenständen, die das Kind allmählich in seine Vorstellungswelt aufnimmt – vom Adler bis zur Zwiebel, um den durch den ersten und letzten Artikel markierten Radius anzugeben, der, ein Gesetz aller enzyklopädischen Ambitionen, natürlich auch manch seltsame Zufälligkeiten mit einschließt.

ES GEFÄLLT, weil es – drei Viertel Bilder- und ein Viertel Lesebuch – in einfachen Zeichnungen (die zuweilen allerdings eine Spur zu naiv-sonntagsmalerisch anmuten) und großen Buchstaben eine alles in allem recht geschickte Mischung von Alltäglichem und Ausgefallenem bietet und durch seinen Fibelcharakter zum sehr nützlichen und geliebten ersten „richtigen“ Buch werden kann.

PeK